hsg-magazin

DAS ONLINE-MAGAZIN DER HOCHSCHULE FÜR GESUNDHEIT IN BOCHUM

„Akademisierung bringt Wissenschaft in die Praxis“

Worin besteht für Sie der Mehrwert der Akademisierung in den Gesundheitsberufen? Das hat das hsg-magazin Florian Heimann gefragt. Der klinische Linguist arbeitet als Sprachtherapeut auf einer intensivmedizinischen Station in der Maternus-Klinik für Rehabilitation in Bad Oeynhausen und ist Mentor für das berufsbegleitende Zertifikatsmodul ‚Neurogene Dysphagien‘ an der Hochschule für Gesundheit (hsg Bochum).

Heimann: „Für mich persönlich besteht der große Mehrwert vor allem in der Verknüpfung wissenschaftlicher und forschungsorientierter Inhalte und Arbeitsweisen mit  anwendungsbezogenen und praxisnahen Kompetenzen. Im Bereich der Sprachtherapie ist das inhaltliche Spektrum von Linguistik bis zur Medizin und Psychologie, aber auch Pädagogik sehr breit gefächert. Hier hilft die akademische Ausbildung, alle relevanten Wissensbereiche optimal abzudecken und gleichzeitig Freiräume für individuelle Schwerpunkte zu schaffen und sie hilft, disziplinübergreifendes Arbeiten zu ermöglichen.

Aber auch die Patient*innen profitieren direkt von einer akademischen Ausbildung ihrer Therapeut*innen. Die frühe Vermittlung statistischer und auch testtheoretischer Bezüge in der akademischen Ausbildung erleichtert im therapeutischen Alltag das Abwägen zwischen genauem und ungenauem Diagnostikinstrument, zwischen evidenzbasierter und wenig erprobter Therapiemethode. Und selbst beim Erproben neuer oder noch nicht validierter Verfahren liegt das Augenmerk von akademisch ausgebildeten Therapeut*innen immer auf der Dokumentation, Evaluierung und Anpassung im Sinne einer hypothesengeleiteten, empirischen Arbeitsweise.

Insgesamt halte ich die immer stärker zunehmende Akademisierung der Gesundheits- und Therapieberufe für eine gute Entwicklung, in der sowohl die Ausgebildeten als auch die Patient*innen profitieren können und werden. Dass die akademische Ausbildung in den westlichen Ländern sogar mehrheitlich den Standard darstellt, verdeutlicht noch einmal mehr, dass die Akademisierung in Deutschland auch der internationalen Vergleichbarkeit der Berufsfelder zugutekommen wird.“


Text: Florian Heimann. Der Text erschien am 26. September 2019 im hsg-magazin.

Aufmacher: Das Bild zeigt Florian Heimann bei einem Besuch an der hsg Bochum. Foto: hsg Bochum/Judith Merkelt-Jedamzik

Artikel teilen:
wissen & austauschen

„Akademisierung rettet Patientenleben“

Worin besteht für Sie der Mehrwert der Akademisierung in den Pflegeberufen? Das hat das hsg-magazin Matthias Hellberg-Naegele gefragt. ...
wissen & austauschen

„Akademisierung hilft, auf Augenhöhe zu kommunizieren“

Worin besteht für Sie der Mehrwert der Akademisierung in der Logopädie? Das hat das hsg-magazin Ulrich Birkmann gefragt. Der ...
© 2019 Hochschule für Gesundheit, Bochum
Datenschutz / Impressum