hsg-magazin

DAS ONLINE-MAGAZIN DER HOCHSCHULE FÜR GESUNDHEIT IN BOCHUM

„Akademisierung rettet Patientenleben“

Worin besteht für Sie der Mehrwert der Akademisierung in den Pflegeberufen? Das hat das hsg-magazin Matthias Hellberg-Naegele gefragt. Der Pflegewissenschaftler arbeitet als Pflegeexperte/APN (Advanced Practice Nurse) am Cancer Center des Universitätsspital Zürich und ist Dozent für das berufsbegleitende Zertifikatsmodul ‚Onkologische Therapie und ihre unerwünschten Wirkungen: Zwischen Symptommanagement und Umgang mit Gefahrenstoffen‘ an der Hochschule für Gesundheit (hsg Bochum).

Matthias Hellberg-Naegele: „Am liebsten antworte ich darauf, dass ich die Frage nicht verstehe. Wieso sollten akademisierte Pflegende denn keinen Mehrwert haben? Unter anderem unterstützt professionelle Pflege Menschen in der Behandlung und im Umgang mit Auswirkungen von Krankheit und Therapie im Alltag. Diese Unterstützung möchte man doch von den bestmöglich ausgebildeten Pflegenden erhalten – oder nicht?

Das Gebiet der Onkologie und Hämatologie (Krebsmedizin und Krankheiten des Blutes) wird durch ein immer größer werdendes Angebot an innovativen Therapien immer komplexer. Dabei ist die Behandlung für ein und dasselbe Symptom abhängig von der gewählten Krebstherapie. Durchfall verursacht durch eine Chemotherapie wird anders behandelt als Durchfälle verursacht durch eine Immuntherapie.

Der Bedarf an Pflegenden, die für solche Symptome oder Settings spezialisiert sind, sogenannte Advanced Practice Nurses (APN), die spezialisiertes Wissen aus der Wissenschaft in die Praxis bringen und, sollte dieses Wissen nicht vorhanden sein, selbst in diesem Bereich forschen, wird daher immer größer.

Wer einen Blick über die deutschen Grenzen hinweg wagt, wird feststellen, dass es diese APNs quasi überall schon lange gibt. Studien, die Pflegesysteme anhand hunderttausender Patientinnen und Patienten weltweit verglichen haben, zeigen, dass je zehn Prozent Anstieg akademisch gebildeter Pflegender die Patientensterblichkeit um sieben Prozent sinkt. In Deutschland haben wir einen Akademisierungsgrad im Pflegebereich von nahezu null Prozent Das spricht für sich.“


Text: Matthias Hellberg-Naegele. Der Text erschien am 20. August im hsg-magazin.

Aufmacher: Das Bild zeigt Matthias Hellberg-Naegele bei einem Besuch an der hsg Bochum. Foto: hsg Bochum/Judith Merkelt-Jedamzik

Artikel teilen:
wissen & austauschen

„Akademisierung bringt Wissenschaft in die Praxis“

Worin besteht für Sie der Mehrwert der Akademisierung in den Gesundheitsberufen? Das hat das hsg-magazin Florian Heimann gefragt. Der ...
wissen & austauschen

„Akademisierung hilft, auf Augenhöhe zu kommunizieren“

Worin besteht für Sie der Mehrwert der Akademisierung in der Logopädie? Das hat das hsg-magazin Ulrich Birkmann gefragt. Der ...
© 2019 Hochschule für Gesundheit, Bochum
Datenschutz / Impressum