hsg-magazin

DAS ONLINE-MAGAZIN DER HOCHSCHULE FÜR GESUNDHEIT IN BOCHUM

Mehr Wissen ans Krankenbett bringen

Torsten Picken hat vor seinem Studium 17 Jahre lang als Krankenpfleger auf der chirurgischen Intensivstation des Berufsgenossenschaftlichen Universitätsklinikums Bergmannsheil gearbeitet. Nun studiert er neben seinem Job den Masterstudiengang ‚Evidenzbasierung pflegerischen Handelns‘ an der hsg Bochum. Warum er diesen Studiengang gewählt hat, erzählt er im hsg-magazin.

'
Torsten Picken (li) bei einem Seminar an der Hochschule für Gesundheit. Foto: hsg Bochum/ Anja Wozikowski

Torsten Picken: „Wenn man ‚Evidenzbasierung pflegerischen Handelns‘ studieren will, sollte man wissen, dass es darum geht, mehr Wissen ans Bett zu bringen und nicht darum, einen beruflichen Aufstieg zu planen. In der Akademisierung der Pflege sehe ich eine große Chance. Das ist die Zukunft, die ich aktiv mitgestalten möchte. Während des Studiums lerne ich viele verschiedene Perspektiven kennen. Dadurch hat sich mein Blickwinkel auf die Pflegeproblematiken geändert.“


Text: Judith Merkelt-Jedamzik, Online-Redakteurin des hsg-magazins. Der Text erschien am 9. März 2020 im hsg-magazin.

Aufmacher: Studieren an der hsg zusammen (im Bild v.l.n.r.): Torsten Picken, Sven Schäpers, Julia Reinke und Katja Kuhlmann. Foto: hsg Bochum/Anja Wozikowski

Artikel teilen:
lernen & lehren

Neuer Studiengang der Pflege startet

Im Jahr 2019 feiert die hsg Bochum ihr 10-jähriges Jubiläum und veröffentlicht zu diesem Anlass ein gedrucktes Jubiläumsheft. In ...
kooperieren & vernetzen

Von der Pflege-Studentin zur stellvertretenden Leitung

Der Traumberuf von Samira Heinrich ist nichts für schwache Nerven: Bereits im Studium entdeckt sie ihr großes Interesse an der Arbeit ...
© 2020 Hochschule für Gesundheit, Bochum
Datenschutz / Impressum